Steigende Kosten

Verbraucher werden für Energie mehr zahlen müssen

Foto: picture alliance / Willfried Gre / picture alliance / Willfried

Die Preise für Strom und Gas sind 2011 deutlich gestiegen. Auch im kommenden Jahr müssen Verbraucher mit Mehrkosten rechnen.

Die Energiepreise in Deutschland sind in diesem Jahr deutlich angestiegen. Strom habe sich im Vergleich zu 2010 um durchschnittlich sieben Prozent verteuert, teilte das Verbraucherportal Verivox in Heidelberg mit.

Ein Musterhaushalt mit einem jährlichen Verbrauch von 4000 Kilowattstunden Strom muss demnach in diesem Jahr insgesamt 974 Euro zahlen. Das entspreche einer Mehrbelastung von 62 Euro gegenüber dem vergangenen Jahr.

Der Preis für Gas stieg demnach im Schnitt um vier Prozent. Ein Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden Gas müsse dafür in diesem Jahr durchschnittlich 1238 Euro bezahlen. Im Vergleich zu 2010 bedeute das zusätzliche Kosten in Höhe von 43 Euro.

Für die kommenden Jahre rechnen die Experten mit weiter steigenden Energiepreisen. Die Gründe dafür seien vielfältig, erklärte der Leiter Energiewirtschaft von Verivox, Peter Reese. „Zum einen werden Rohstoffe weltweit teurer, zum anderen wird Energie stärker besteuert als kaum ein anderes Gut in Deutschland.“ Zusätzlich sorge auch die Energiewende für steigende Preise.