Börsen-Bericht

Dax dreht im Handelsverlauf deutlich ins Plus

Vom Gewinneinbruch bei der Allianz lassen sich die Anleger wenig beeindrucken. Die Aktie steigt kräftig.

Der deutsche Aktienmarkt hat nach einem zurückhaltenden Start in den Tag im Verlauf des Freitags deutlich im Plus notiert. Bis Mittag legte der Dax 0,9 Prozent auf 5.922 Punkte zu. Noch deutlicher schafften es die Nebenwerte in die Gewinnzone. So gewann der MDax 1,2 Prozent auf 8.951 Zähler, der TecDax verbesserte sich sogar um 1,7 Prozent auf 694 Punkte.

Auch der Euro verteuerte sich etwas. Hatten Devisenhändler am Morgen noch 1,3613 Dollar gezahlt, notierte die Gemeinschaftswährung am Mittag bei 1,3630 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte am Donnerstag den Referenzkurs bei 1,3616 Dollar festgelegt.

Das Misstrauen der Anleger gegenüber Anleihen einiger südeuropäischer Staaten hat sich etwas gelegt. Die Risikoaufschläge (Spreads), die Investoren für zehnjährige italienische, spanische und französische Papiere im Vergleich zu den deutschen Pendants verlangen, gingen um neun bis 30 Punkte zurück.

Rendite italienischer Staatsanleihen unter sieben Prozent

Die Rendite italienischer Titel stabilisierte sich mit 6,678 Prozent unter der Sieben-Prozent-Marke. Am Mittwoch waren die Renditen auf einen Rekordstand von 7,5 Prozent geklettert. Am Mittag hatte der italienische Senat die von der Europäischen Union geforderten Wirtschaftsreformen abgesegnet.

An der Spitze des Dax hielten sich im Handelsverlauf Anteile der Allianz , die ihren Gewinn im Vergleich zum Morgen noch ausbauten. Die Aktien legten 3,6 Prozent auf 74,80 Euro zu. Am schwächsten entwickelten sich dagegen Papiere des Stuttgarter Autoherstellers Daimler. Sie notierten als einer von nur zwei Werten im Dax im Minus und verloren 0,6 Prozent auf 33,07 Euro.

Die Führung im MDax übernahm zwischenzeitlich die Aareal Bank. Anteile des Baufinanzierers legten 8,3 Prozent auf 13,37 Euro zu. Am unteren Ende des Index verharrten dagegen Baywa, die ihre Verluste auf 1,3 Prozent ausbauten und noch 31,54 Euro kosteten.

Im TecDax konnten SMA Solar ihre Spitzenposition halten, gaben aber einen Teil der Gewinne vom Morgen wieder ab. Bis zum Mittag lag die Aktie noch mit 6,9 Prozent im Plus bei 48,54 Euro. Mit einem Verlust von 0,9 Prozent auf 44,30 Euro waren BB Biotech das Schlusslicht.