Preis der Uni Chicago

Das beste Hochhaus der Welt steht in Frankfurt

Das KfW-Gebäude in Frankfurt/Main ist das beste Hochhaus weltweit. Das Bankenhochhaus hat namhafte Wettbewerber verdrängt.

Ein Gebäude der Bankengruppe KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) in Frankfurt am Main ist als „Bestes Hochhaus der Welt“ ausgezeichnet worden. Die Westarkade erhielt den Preis vom „Council on Tall Buildings and Urban Habitat“ (Rat für Hochhäuser und städtischen Lebensraum) an der Technischen Universität Chicago.

Bewertet wurden den Angaben zufolge unter anderem Design, Energieeffizienz und Wirkung auf die Stadt. Das Gebäude im Stadtteil Westend war im vergangenen Jahr fertiggestellt worden. Es ist laut KfW mit einem Primärenergieverbrauch von 98 Kilowattstunden pro Quadratmeter eines der Bürogebäude mit den höchsten Ökostandards weltweit.

Ebenfalls nominiert für den internationalen Preis waren die weiteren regionalen Gewinner: Neben der KfW-Westarkade für Europa wetteiferten das New Yorker „New York by Gehry“ für Nordamerika, das „Guangzhou International Finance Center“ für Asien sowie „The Index“ aus Dubai für den mittlerer Osten um den Titel.