Börsen-Bericht

Dax steigt – Anleger sind weiter optimistisch

Der Optimismus am deutschen Aktienmarkt hält ungebrochen an: Nach einem freundlichen Start in die Woche legt der Dax weiter deutlich zu.

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich weiter in Optimismus geübt. So stieg der Dax um 0,76 Prozent auf 6012 Punkte, nachdem er in der Vorwoche bereits 5,14 Prozent hinzugewonnen hatte. Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es gegen Mittag um 1,13 Prozent auf 9129 Punkte hoch. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 0,51 Prozent auf 696 Punkte.

„Bei den Investoren setzt sich immer mehr die Überzeugung durch, dass die Finanz- und Wirtschaftskrise in den Griff zu kriegen ist“, sagte Kapitalmarktexperte Fidel Helmer von der Frankfurter Privatbank Hauck & Aufhäuser. So hatte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bekräftigt, dass die Euro-Länder bis zum europäischen Gipfel Ende nächster Woche ein umfassendes Paket zur Lösung der Schuldenkrise vorlegen wollen.

Die Aktien der SGL Group zogen mit einem satten Kurssprung von 8,44 Prozent auf 41,195 Euro die Aufmerksamkeit auf sich. BMW will dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ zufolge Aktien des hessischen Carbon-Herstellers kaufen und damit den Konkurrenten Volkswagen in die Schranken weisen. Ein BMW-Sprecher bezeichnete den geplanten Vorstoß am Sonntag als „Spekulation“ und wollte den Bericht nicht kommentieren. Bei den im Dax gelisteten Automobilwerten fielen die Reaktionen moderater aus. So rückten BMW um 1,75 und VW um 2,01 Prozent vor. Die Daimler-Titel legten um 1,47 Prozent zu.

Im MDax sprangen die Titel von Deutz um 6,21 Prozent auf 4,62 Euro hoch. Händler begründeten dies mit Aussagen der Finanzchefin Margarete Haase in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Demnach verliefen die Geschäfte des Maschinenbauers „herausragend“.