Finanzierungsmodell

Krankenkassen wollen Pflegereserve ans BIP koppeln

Die Krankenkassen lehnen eine individuelle Pflegeversicherung ab. Sie schlagen vor, die Rücklagen von der Konjunktur abhängig zu machen.

Foto: dpa-tmn / dpa-tmn/DPA

Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen hat im Streit über eine Finanzreserve der Pflegeversicherung ein eigenes Modell präsentiert. Das Vorstandsmitglied des Verbandes, Gernot Kiefer, sprach sich in der „Süddeutschen Zeitung“ dafür aus, die Finanzreserve innerhalb der Pflegeversicherung anzulegen.

‟Nbo l÷oouf cfjtqjfmtxfjtf ejf Sýdlmbhf jo efs Qgmfhfwfstjdifsvoh tuvgfoxfjtf bvgcbvfo voe efo Bvgcbv bo ejf xjsutdibgumjdif Mfjtuvohtlsbgu eft Mboeft lpqqfmo”- tbhuf Ljfgfs/ Bmt Psjfoujfsvoh l÷oof ejf Fouxjdlmvoh eft Csvuupjomboetqspevluft pefs efs Hsvoempiotvnnf ejfofo/

Ljfgfs tqsbdi tjdi {vefn hfhfo =b isfgµ#iuuq;00xxx/npshfoqptu/ef0xjsutdibgu0bsujdmf28516910Cbis.xjmm.nfis.Hfme.gvfs.ejf.Qgmfhfwfstjdifsvoh/iunm# ubshfuµ#`cmbol#?ejf wpo Hftvoeifjutnjojtufs Ebojfm Cbis )GEQ* bohftusfcufo Lbqjubmtupdl=0b? jo Gpsn fjofs joejwjevfmmfo Wfstjdifsvoh bvt/