Reisen

Flixbus nimmt Betrieb über Feiertage wieder auf – 150 Ziele

Zu Beginn des November-Lockdowns setzte Flixbus sein Geschäft aus. Über Weihnachten bis ins neue Jahr werden wieder Fahrten angeboten.

Ab dem 17. Dezember sollen die Flixbusse wieder fahren.

Ab dem 17. Dezember sollen die Flixbusse wieder fahren.

Foto: Ralf Hirschberger / dpa

Berlin.  Der Fernbusanbieter Flixbus hat angekündigt, sein Geschäft über Weihnachten und Silvester wieder aufzunehmen. Das Unternehmen hatte seinen Betrieb in Deutschland aufgrund der Coronavirus-Pandemie am 3. November eingestellt . Nun will Flixbus vorübergehend vom 17. Dezember bis zum 11. Januar wieder Verbindungen mit 150 Zielen anbieten, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Auch Fahrten ins Ausland sind dann wieder möglich.

Nach diesem Zeitraum sollen die Verbindungen „dynamisch der Situation im neuen Jahr“ angepasst werden, sagte Flixbus-Geschäftsführer André Schwämmlein, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus nicht zu begünstigen.

Belüftungstechnik und Maskenpflicht soll für Infektionsschutz gewährleisten

Das vorübergehende Angebot über Weihnachten und den Jahreswechsel verbindet Großstädte wie Berlin und Hamburg oder Köln und München, doch auch kleine Städte sollen angefahren werden. Tickets seien ab sofort erhältlich, hieß es. Lesen Sie hier : Deutsche Bahn: Was Kunden für die Weihnachtsreise wissen müssen

Flixbus versicherte zugleich, dass durch moderne Belüftungstechnik der kompletten Flotte sowie durch das Öffnen der Türen bei Ein- und Ausstieg regelmäßige Frischluftzufuhr und Luftzirkulation gewährleistet sei. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes ist für Passagiere Pflicht. Zudem werden die Busse nach jeder Fahrt desinfiziert, Desinfektionsmittel bereitgestellt und ein kontaktloser Check-in ermöglicht.

(yah/dpa/afp)