Tickets

Bahn-Störung: Fahrkarten-Automaten funktionieren wieder

Bundesweit kam es zu Störungen an Fahrkarten-Automaten der Deutschen Bahn. Ein Ticket-Kauf war nicht möglich. Was die Bahn sagt.

Deutsche Bahn: Viele Fahrkarten-Automaten sind außer Betrieb.

Deutsche Bahn: Viele Fahrkarten-Automaten sind außer Betrieb.

Foto: Jan Woitas / dpa

Berlin. Technisches Problem bei der Deutschen Bahn: Bundesweit waren Mittwochmorgen für mehrere Stunden die Ticket-Automaten gestört – ein Fahrkartenkauf war nicht möglich. Ein Sprecher des Konzerns bestätigte dies.

Allerdings waren nicht alle Automaten betroffen. Man arbeite an einer schnellstmöglichen Lösung des Problems, hieß es – die Störung war gegen sechs Uhr bekanntgeworden, behoben war sie um 11.30 Uhr. Die genaue Ursache für das technische Versagen konnte ein Bahnsprecher zu diesem Zeitpunkt noch nicht benennen.

Deutsche-Bahn-Automaten: Störungen an vielen Ticket-Maschinen

„Derzeit kommt es zu Störungen an Fahrkartenautomaten der DB. Die Entstörung läuft, erste Automaten sind bereits wieder in Betrieb“, hatte der Konzern unserer Redaktion am Morgen mitgeteilt. „Reisende bitten wir, bis zur vollständigen Behebung der Störung für Auskünfte und Tickets bahn.de, die DB Navigator-App oder unseren Service im DB Reisezentrum zu nutzen“, so der Sprecher weiter.

Zudem wurde das Bordpersonal informiert – wer sein Ticket im Zug kaufte, musste die sonst dafür übliche Gebühr nicht zahlen und bekommt den Preis, den er auch am Automaten gezahlt hätte,

Deutsche Bahn: Kunden können keine Tickets an Automaten kaufen

Bei Twitter posteten Bahnkunden – oder besser: solche, die es gern wären, aber wegen der Störung gerade nicht werden konnten – Fotos von Displays der Automaten, auf denen zu lesen war: „Automat ist vorübergehen außer Betrieb.“ Andere Automaten hingen offenbar im Boot-Modus fest.

Ein ganz anderes Problem der Deutschen Bahn: Viele Bahnhöfe verrotten. Wer dann in den Zug steigen darf, soll aber bald bequemere Sitze und mehr Service erleben. (ses)