Kopfhörer

Apple: Neue Airpods Pro sollen Lärm besser ausblenden

Nach dem iPhone 11 kommt Apple mit neuen Kopfhörern um die Ecke. Die Airpods Pro sollen Umgebungsgeräusche vollständig ausblenden.

Apple-Keynote: Das kann das neue iPhone 11
Beschreibung anzeigen

Berlin. Gerade kam das neue iPhone 11 auf den Markt, da müssen sich die treusten Apple-Anhänger auf die nächste Ausgabe einstellen. Denn der Konzern verpasst den kabellosen Kopfhörern aus dem eigenen Haus ein Update – wie beim elften iPhone gibt es dafür den „Pro“-Zusatz. Und den lassen sich die Kalifornier gut bezahlen.

Die neuen Airpods Pro sollen die Kunden vor allem mit einem besseren Klang in die (Online-)Geschäfte locken. Das „Noise Cancelling“ wurde offenbar deutlich verbessert. Damit hört der Nutzer weniegr Krach der Außenwelt und damit deutlich besser seine eigene Musik. Der Modus verbraucht etwas mehr Akku als die Alternative.

Apple Airpods Pro: Modus für mehr Sicherheit im Verkehr

Aus Sicherheitsgründen bieten die neuen AirPods Pro auch einen „Transparent“-Modus. Dann hört man einerseits die Musik, andererseits aber auch Umgebungsgeräusche. Dafür ist nun ein Loch in der nach außen gewandten Seite der Kopfhörer, durch die der Ton dringen kann. Damit soll die Nutzung im Straßenverkehr weniger gefährlich sein.

Zudem ist die Spitze der Kopfhörer nicht mehr hart, sondern soft – und passt sich dementsprechend dem Ohr besser an. Viele „In-Ear“-Kopfhörer, also jene, die man wirklich tiefer ins Ohr drückt, haben diese Gummiaufsätze. In der Regel werden sie in verschiedenen Größen geliefert. Auch Apple stellt drei Größen zur Verfügung.

Weitere Funktion, wie die Nutzung des Sprachassistenten Siri, bleiben erhalten. Die Batterie hält je nach Modus bis zu fünf Stunden, telefonieren kann man dreieinhalb Stunden.

Verkauft werden sie ab 30. Oktober, Vorbestellungen sind möglich. Mehr Funktionen bedeuten auch höhere Kosten: Der Preis liegt mit 279 Euro 100 Euro über der Standard-Variante (mit Auflade-Case), an der sich laut Apple vorerst nichts ändert.

Apple ist weiterhin das wertvollste Unternehmen der Welt, auch, wenn die iPhone-Verkäufe lange nicht mehr so phänomenal sind, wie sie mal waren. Das neue iPhone 11 verkauft sich aber zufriedenstellend – so gut ist es wirklich. Auch im Test: Das neue iOs 13 mit vielen neuen Funktionen. (ses)