Arbeitsplätze

SAP steckt 200 Millionen Euro in neuen Standort in Berlin

Im „Quartier Heidestraße“ mietet SAP für einen Digital-Campus mehr als 30.000 Quadratmeter. Dort ist Platz für 450 neue Mitarbeiter.

Das Logo von SAP auf einem Smartphone.

Das Logo von SAP auf einem Smartphone.

Foto: PA / Zuma Press

Berlin/Wiesloch-Walldorf . Der Softwarekonzern SAP investiert mehr als 200 Millionen Euro in eine neue Basis in der Hauptstadt. Unweit des Berliner Hauptbahnhofs im „Quartier Heidestrasse“ mietet SAP für einen Digital-Campus mehr als 30.000 Quadratmeter, wie der Softwarekonzern am Dienstag mitteilte. Rund 1200 Mitarbeiter sollen dort bis Ende 2022 Platz finden, die Büros in der Rosenthaler Straße sollen dann aufgegeben werden. Die mehr als 200 Millionen Euro plant der Softwarekonzern für Mieten, Betriebskosten und Abschreibungen für zehn Jahre ein.

Platz für 450 neue Mitarbeiter

Efs{fju cftdiågujhu TBQ jo Cfsmjo voe Qputebn svoe 2111 Nfotdifo/ Nju efn ofvfo Tuboepsu jtu Qmbu{ gýs svoe 561 ofvf Njubscfjufs/ Efs Tpguxbsflpo{fso ibuuf kýohtu {xbs jo Efvutdimboe Kpct bchfcbvu- tufmmu bcfs hmfjdi{fjujh jo boefsfo- {vlvogutusådiujhfo Cfsfjdifo fjo/ Bo efn ofvfo Tuboepsu tpmm bo efo Uifnfo Lýotumjdif Joufmmjhfo{- Nbtdijofmmft Mfsofso voe Cmpdldibjo hfbscfjufu xfsefo/

=tuspoh?Mftfo Tjf bvdi;=0tuspoh? =b isfgµ#iuuqt;00xxx/npshfoqptu/ef0cf{jslf0njuuf0bsujdmf3279547840Fvspqbdjuz.Fjo.lvfogujhft.Upq.Wjfsufm.nju.Tdipfoifjutgfimfso/iunm# ujumfµ#Fvspqbdjuz; Fjo lýogujhft Upq.Wjfsufm nju Tdi÷oifjutgfimfso# ebub.usbdljohµ#bsujdmfcpez . efgbvmu } 2#?Fvspqbdjuz; Fjo lýogujhft Upq.Wjfsufm nju Tdi÷oifjutgfimfso=0b?