Einkaufen

Diese Geschäfte haben am Sonntag geöffnet

Es ist kein offizieller verkaufsoffener Sonntag in Berlin - trotzdem haben einige Geschäfte am 20. Oktober geöffnet.

Menschen laufen mit Tragetaschen. (Symbolbild)

Menschen laufen mit Tragetaschen. (Symbolbild)

Foto: dpa Picture-Alliance / Hauke-Christian Dittrich / picture alliance / dpa

Berlin. Der 20. Oktober ist kein offizieller verkaufsoffener Sonntag in Berlin. Dennoch kann man aus besonderem Grund im Südwesten und im Südosten der Stadt einen Einkaufsbummel machen.

So im Shopping-Center „Das Schloss“ in Steglitz mit seinen mehr als 80 Geschäften. Das Haus öffnet von 13 bis 18 Uhr aus Anlass des „Festivals of lights“ im Jahr des Mauerfall-Jubiläums. Graffiti der Berliner Mauer sind an die Decke projiziert. Eine LED-Lichtshow, Lichtermalen im Fotostudio und leuchtende Walk-Acts sind angekündigt.

Nicht weit davon entfernt, an der Berliner Straße 9, in Zehlendorf, öffnet auch das Einrichtungshaus „Neue Wohnkultur“, das zum Unternehmen Möbel Hübner gehört. Es feiert 2019 sein zehnjähriges Bestehen. Die Jugendstil-Villa hat hochwertige Markenmöbel im Angebot, Inneneinrichter beraten die Kunden. Auch das Möbelhaus Hübner an der Genthiner Str. 41 in Tiergarten nimmt am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr teil.

Einkaufen kann man außerdem im Zentrum Schöneweide in Treptow-Köpenick. Das Shoppingcenter an der Schnellerstraße 21, nahe dem S-Bahnhof Schöneweide, feiert in diesen Tagen sein 16-jähriges Bestehen. Am 23. Oktober 2003 eröffnete der Neubau mit 50 Geschäften und einer Fläche von 22.000 Quadratmetern.

Die brandenburgische Stadt Rathenow feiert am heutigen Sonntag zum 20. Mal das Weinfest. Deshalb öffnen die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr, darunter auch das City-Center am Märkischen Platz 2.

Verkaufsoffener Sonntag: Hier können Sie einkaufen gehen