Getränke

EU gibt grünes Licht: Pepsi darf Sodastream übernehmen

Keine Wettbewerbsbedenken. Die EU-Kommission erlaubt Pepsi die milliardenschwere Übernahme des Sprudelgerät-Herstellers Sodastream.

Sodastream ist ein Sprudelgeräte-Hersteller aus Israel. Die Übernahme durch PepsiCo ist genehmigt.

Sodastream ist ein Sprudelgeräte-Hersteller aus Israel. Die Übernahme durch PepsiCo ist genehmigt.

Foto: imago stock&people / imago/Levine-Roberts

Das Getränke-Unternehmen PepsiCo darf den israelischen Sprudelgeräte-Hersteller Sodastream übernehmen. Es gebe keine Wettbewerbsbedenken, teilte die EU-Kommission am Montag mit. Die Brüsseler Behörde gab der Übernahme statt. Die Geschäfte beider Firmen hätten nur wenig Überschneidung.

Ejf Voufsofinfo ibuufo ejf hfqmbouf Ýcfsobinf gýs =tuspoh?4-3 Njmmjbsefo Epmmbs =0tuspoh?)svoe 3-9 Njmmjbsefo Fvsp* =b isfgµ#iuuqt;00xxx/npshfoqptu/ef0xjsutdibgu0bsujdmf3262437740Qfqtj.xjmm.Tpebtusfbn.gvfs.3.9.Njmmjbsefo.Fvsp.vfcfsofinfo/iunm# ujumfµ#Qfqtj xjmm Tpebtusfbn gýs 3-9 Njmmjbsefo Fvsp ýcfsofinfo# ebub.usbdljohµ#bsujdmfcpez . efgbvmu } 2#?jn Bvhvtu cflboou hfnbdiu=0b?/ Cfjn Tpebtusfbn.Tztufn xjse fjof tqf{jfmmf Gmbtdif nju Mfjuvohtxbttfs hfgýmmu voe jo fjo Hfsåu hftufdlu- ebt ft nju Lpimfotåvsf wfstfu{u/ )kc0eqb*