Getränke

EU gibt grünes Licht: Pepsi darf Sodastream übernehmen

Keine Wettbewerbsbedenken. Die EU-Kommission erlaubt Pepsi die milliardenschwere Übernahme des Sprudelgerät-Herstellers Sodastream.

Sodastream ist ein Sprudelgeräte-Hersteller aus Israel. Die Übernahme durch PepsiCo ist genehmigt.

Sodastream ist ein Sprudelgeräte-Hersteller aus Israel. Die Übernahme durch PepsiCo ist genehmigt.

Foto: imago stock&people / imago/Levine-Roberts

Das Getränke-Unternehmen PepsiCo darf den israelischen Sprudelgeräte-Hersteller Sodastream übernehmen. Es gebe keine Wettbewerbsbedenken, teilte die EU-Kommission am Montag mit. Die Brüsseler Behörde gab der Übernahme statt. Die Geschäfte beider Firmen hätten nur wenig Überschneidung.

Die Unternehmen hatten die geplante Übernahme für 3,2 Milliarden Dollar (rund 2,8 Milliarden Euro) im August bekannt gemacht . Beim Sodastream-System wird eine spezielle Flasche mit Leitungswasser gefüllt und in ein Gerät gesteckt, das es mit Kohlensäure versetzt. (jb/dpa)