Audi

Früherer Manager Hatz kommt aus Untersuchungshaft frei

Frankfurt/Main. Der frühere Audi-Manager Wolfgang Hatz kommt aus der Untersuchungshaft frei. Der Haftbefehl werde laut Staatsanwaltschaft München gegen eine Kaution von drei Millionen Euro und einem Kontaktverbot mit anderen Verfahrensbeteiligten außer Vollzug gesetzt. Das habe das Oberlandesgericht München entschieden. Der beurlaubte Audi-Chef Rupert Stadler bleibe weiter in U-Haft. Seine Vernehmung solle kommende Woche fortgesetzt werden. Unterdessen wollen sich Prüfer des Kraftfahrt-Bundesamts nach monatelangen Untersuchungen von Audi-Dieselautos an diesem Mittwoch in Ingolstadt ein Bild über die Aufklärung der Abgasaffäre machen. Audi hat angekündigt, die interne Aufarbeitung bis Jahresmitte abschließen zu wollen.