Umfrage

dm beliebter als Aldi: Hier kaufen Deutsche am liebsten ein

Ein Drogeriemarkt gewinnt das Ranking. Und Supermärkte sind beliebter als Discounter. Das ist das Ergebnis des „Einzelhandel-Index“.

dm und Rossmann: Fünf Fakten über die Drogerieketten

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Seit 2010 veröffentlicht die Unternehmensberatung OC&C ihren jährlichen „Einzelhandel-Index“. 50.000 Verbraucher geben Antworten auf Fragen zu Themen wie Qualität, Service, Vertrauen und Preis-Leistungs-Verhältnis bei dm, Amazon, Aldi und Co. Doch wer ist besonders beliebt bei den Deutschen?

Zunächst einmal vorneweg: Der Wettkampf wird auch hierzulande immer härter, wie auch die Studie feststellt, über die die „Wirtschaftswoche“ berichtet. „Der Kampf um die Vorherrschaft wird hart geführt und noch nie war der Abstand zwischen den besten zehn Einzelhändlern in den Kundenbewertungen so gering“, stellt OC&C fest.

dm hängt Amazon ab

Dabei konnte sich dm in diesem Jahr den ersten Platz in dem Ranking sichern – und hängte mit Amazon ein großes US-Schwergewicht ab. Dass sich die deutsche Drogeriekette mit Amazon um den Spitzenplatz duelliert, ist indes keine Neuigkeit. Vier Mal siegte entweder Amazon oder dm seit dem Start der Liste 2010.

Was dm so besonders beliebt macht? Das Vertrauen. Keinem anderen Händler vertrauen die Deutschen so wie der Drogeriekette, die unter anderem bereits früh erfolgreich eine eigene Natur-Pflegeproduktreihe etablierte. Amazon verliert dagegen an Vertrauen – auch das von den Kunden wertgeschätzte riesige Angebot des Online-Händlers konnte das nicht mehr rausholen.

Auf Platz drei folgt mit Rossmann erneut eine Drogeriekette – erst dann kommt Edeka auf dem vierten, Kaufland auf dem siebten und Rewe auf dem achten Platz. Discounter Lidl kommt erst auf dem zehnten Platz. Aldi muss sich auf Rang 13 mit einem Platz außerhalb der Top 10 begnügen.

Die Drogeriemärkte sind beliebter als die Lebensmitteleinzelhändler – aber warum? „Die Kunden können in den Drogeriemärkten Produkte wie Parfüms oder Make-Up direkt ausprobieren“, glaubt Christoph Treiber, Autor des Einzelhandel-Index. „Hinzu kommt auch der Service der Mitarbeiter vor Ort, die auf Drogerieprodukte spezialisiert sind.“

Nicht nur der Preis ist entscheidend

Die kleinen Drogerieabteilungen der Supermarktketten könnten da schlicht nicht mithalten. Zudem sei das Personal bei dm und Rossmann mehr auf die Bedürfnisse der Kunden vorbereitet.

Was bei einem Blick auf die Liste auch auffällt: Der Preis gewinnt nicht immer. Die beliebten Discounter Aldi und Lidl landen hinter Rewe oder Edeka. Der Trend gehe zu moderneren Läden, besseren Produkten, heißt es in der Studie.

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

„Die deutschen Verbraucher legen immer noch viel Wert auf die persönliche Beratung im Laden oder das An- und Ausprobieren von Produkten vor Ort. Die Onlinehändler können ihnen das nicht bieten und wiegen den empfundenen Beratungsmangel nicht auf“, so der Autor des Einzelhandel-Index.

Das sind die beliebtesten deutschen Händler – die ersten 15 Plätze mit Gesamt-Bewertung:

• 1. dm (84,5)

• 2. Amazon (84,3)

• 3. Rossmann (82,7)

• 4. Edeka (81,8)

• 5. Fressnapf (81,8)

• 6. Douglas (81,3)

• 7. Kaufland (80,6)

• 8. Rewe (80,4)

• 9. Media Markt (79,9)

• 10. Lidl (79,5)

• 11. Otto (79,2)

12. Saturn (79,2)

• 13. Aldi (79,0)

• 14. Tchibo (78,6)

• 15. Bauhaus (77,7)

(bekö)