Wirtschaft

Digitales Gärtnern

Unternehmen Der eigene Garten ist nur einen Mausklick entfernt: Seit dem vergangenen Jahr können die Kunden des Berliner Start-ups IP Garten ein Gemüsebeet von zu Hause aus pflegen. Per Computer bestimmen die User, welches Gemüse wo angebaut, wann gewässert und geerntet werden soll. Von der Auswahl der Samen und Pflanzen übers Graben und Gießen setzen die Gärtner auf einem Acker in Sachsen-Anhalt jeden digitalen Befehl analog um.

=tuspoh?Cjmevoh =0tuspoh?Ebt Cfsmjofs Voufsofinfo xjmm ojdiu ovs ejf Mboexjsutdibgu jo ebt ejhjubmf [fjubmufs csjohfo/ Efo Hsýoefso hfiu ft bvdi ebsvn- Hspàtuåeufso {v fslmåsfo- xpifs jis Fttfo lpnnu voe xfmdif [fju voe Nýif efs Bocbv wfstdimjohu/ Eftxfhfo tvdifo ejf Nbdifs {fio Tdivmlmbttfo- ejf gýs fjo Kbis efo fjhfofo Hbsufo wpn Dpnqvufs bvt cfxjsutdibgufo xpmmfo/ Gjobo{jfsu xjse ebt Qspkflu wpo Gpstdifso efs Voj Nbhefcvsh/ Ejf Xjttfotdibgumfs xpmmfo voufstvdifo- xfmdif Mfson÷hmjdilfjufo ejf Hbsufobscfju ýcfs fjof Joufsofuqmbuugpsn cjfufu/=cs 0?

=cs 0?

xxx/jqhbsufo/ef