Soziales Netzwerk

Facebook hält sich nicht für zwingend gut für die Demokratie

San Francisco. Das soziale Netzwerk Facebook ist sich nicht sicher, ob es der Demokratie nutzt oder schadet. „Ich wünschte, ich könnte garantieren, dass das Positive schwerer als das Negative wiegt, aber das kann ich nicht“, schrieb Samidh Chakrabarti in einem Blog-Eintrag. Der Produktmanager ist für das bürgerliche Engagement verantwortlich. Facebook steht derzeit in der Kritik. Russland soll sich über das Netzwerk mit teils gefälschten Nutzerprofilen in den US-Wahlkampf eingemischt haben. Außerdem geht es um den Umgang des US-Konzerns mit Hass-Botschaften im Netz.