Insolvenz

Zukunft von Air Berlin wird nach Bundestagswahl verkündet

Bis zum Freitag müssen die Angebote für Air Berlin vorliegen. Wie es mit der Airline weitergeht, steht aber erst am 25. September fest.

Verspätungs-Ranking: Das sind die drei schlimmsten Airlines

Verspätete Airlines: Ja, auch Air Berlin ist natürlich dabei. Und Platz drei ist ziemlich überraschend. Mehr dazu im Video.
Fr, 28.07.2017, 16.31 Uhr

Verspätungs-Ranking: Das sind die drei schlimmsten Airlines

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin mit ihren mehr als 8000 Beschäftigten wird nun erst nach der Bundestagswahl verkündet. "Der Plan ist, am 25. September die endgültigen Entscheidungen zu treffen", sagte ein Konzernsprecher am Donnerstag zu Reuters und bestätigte damit einen Bericht des "Tagesspiegel".

Bisher hieß es, der Gläubigerausschuss werde bereits am 21. September entscheiden, welche Bieter den Zuschlag für Teile der Airline bekommen. Wie Reuters von einem Insider erfuhr, tagt der Aufsichtsrat von Air Berlin ebenfalls am 25. September.

Dobrindt ruft Air-Berlin-Piloten zu Rückkehr an Arbeitsplatz auf

Auch am Mittwoch fielen bei der Airline wieder Flüge aus.
Dobrindt ruft Air-Berlin-Piloten zu Rückkehr an Arbeitsplatz auf

Interessenten müssen Angebote vorlegen

Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann hatte noch am Donnerstag in einem Brief an die Piloten betont: "Wir streben Lösungen im Gläubigerausschuss am 21. September an."

Interessenten müssen ihre Angebote bis zu diesem Freitag vorlegen. Die Bundestagswahl findet am 24. September statt. (rtr/dpa)

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.