Wirtschaftspolitik

Mittelstand demonstriert erstmals in Berlin

Berlin. Erstmals haben Deutschlands Mittelständler für eine bessere Politik zugunsten des wirtschaftlichen Rückgrats Deutschlands demonstriert. Am Freitag fuhren am Brandenburger Tor mehrere Wagen mit Slogans wie „Ja zur Entlastung, Soli sofort abschaffen!“ und „Ja zur Nachfolge, Erbschaftssteuer gefährdet Arbeitsplätze“ vor. Zahlreiche Demonstranten hielten entsprechende Plakate hoch. Auch dabei: Einige Kühe in Lebensgröße aus Kunststoff. Mario Ohoven, Präsident des Mittelstandsverbands BVMW wies auf die zunehmende Belastung durch staatliche Steuern und Abgaben hin. „Die Mittelständler fühlen sich als Melkkühe der Politik.“ Der Verband setzt auf eine schwarz-gelbe neue Bundesregierung.