Börse in Frankfurt

Dax vor Fed-Aussagen weiter auf Erholungskurs

Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX).

Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX).

Foto: dpa

Frankfurt/Main. Vor neuen Aussagen der US-Notenbank Fed zur weiteren Geldpolitik hat sich der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch weiter erholt. Insgesamt positiv ausgefallene Quartalsberichte stützten, hieß es.

Nachdem der Dax am späten Vormittag allerdings noch bis auf 12 341 Zähler geklettert war, ging er letztlich mit einem Plus von 0,33 Prozent auf 12 305,11 Punkte aus dem Handel. Tags zuvor bereits hatte er nach seiner jüngsten Talfahrt ein Plus von knapp einem halben Prozent erzielt.

Für den MDax ging es zur Wochenmitte mit plus 1,23 Prozent auf 24 927,55 Punkte deutlicher nach oben, was nicht zuletzt an hohen Kursgewinnen des Rechtsnachfolgers der Metro, Ceconomy, und des Staplerherstellers Kion lag.

Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 0,80 Prozent auf 2278,33 Zähler vor. Europaweit wurden ebenfalls Gewinne verzeichnet, während in den USA alle vier wichtigen Indizes - Dow Jones Industrial, S&P 500 und die beiden Nasdaq-Barometer - erneut Rekordhöhen erreichten.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.