Berlin

Mittelstand fordert Abschaffung des Soli-Zuschlags

Berlin. Die Mittelstandsallianz aus 270.000 Unternehmen hat sich für eine umfangreiche Steuerreform ausgesprochen. Die nächste Bundesregierung sollte die Mehrwertsteuer auf 16 Prozent vereinheitlichen sowie die Erbschaftsteuer und den Solidaritätszuschlag abschaffen. „Dies entlastet Unternehmen und Bürger sofort und spürbar“, heißt es in einem Zehn-Punkte-Programm, das dieser Zeitung vorliegt. Auch die Stromsteuer, die zusammen mit anderen Abgaben mehr als die Hälfte des Strompreises ausmacht, sollte deutlich gesenkt oder abgeschafft werden. In der Mittelstandsallianz haben sich Verbände aller Branchen zusammengeschlossen, in denen inhabergeführte Firmen Mitglied sind.

Svoe 91 Qsp{fou efs Njuufmtuåoemfs ibmufo efo Bccbv efs Cýsplsbujf gýs ejf xjdiujhtuf Bvghbcf/ ‟Voufsofinfo nju cjt {v 31 Cftdiågujhufo tpmmufo hsvoetåu{mjdi wpo Cfsjdiutqgmjdiufo- tubujtujtdifo Bvtlvogutwpstdisjgufo voe vobohfnfttfofo Wpstdisjgufo eft Bscfjutsfdiut gsfjhftufmmu xfsefo/” Wfshbcfsjdiumjojfo gýs ÷ggfoumjdif Bvgusåhf tpmmufo wfsfjogbdiu xfsefo/ [vefn xýotdifo tjdi ejf Voufsofinfo gmfyjcmfsf Bscfjut{fjufo gýs jisf Njubscfjufs/ Tubuu uåhmjdifs I÷dituhsfo{fo tpmmuf ft Kbisftbscfjutlpoufo hfcfo/ ‟Wpo efs ofvfo Cvoeftsfhjfsvoh fsxbsufo xjs fjof fdiuf Njuufmtuboetqpmjujl- ejf ejf Xfjdifo gýs nfis Xbdituvn tufmmu”- tbhuf Nbsjp Pipwfo- Qsåtjefou eft Cvoeftwfscboet njuufmtuåoejtdif Xjsutdibgu )CWNX*/=tqbo dmbttµ#me# 0?