Konjunktur

Deutschland hängt USA beim Wirtschaftswachstum ab

Berlin. Die deutsche Wirtschaft läuft auf vollen Touren: Verbraucher, Staat, Exporteure und investitionsfreudige Unternehmen sorgten im ersten Quartal für das kräftigste Wachstum seit einem Jahr. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte von Januar bis März um 0,6 Prozent gegenüber den letzten drei Monaten 2016 zu, wie das Statistische Bundesamt berichtete.

Damit hängte Europas größte Volkswirtschaft andere Nationen wie die USA, Großbritannien und Frankreich ab. Die Rekordbeschäftigung kurbelte den Konsum an, und der Bauboom setzte sich wegen niedriger Zinsen fort. Die Exporteure spürten zudem die verbesserte Weltkonjunktur. Experten sagen im Bundestagswahljahr 2017 einen anhaltenden Aufschwung voraus, was vor allem Kanzlerin Angela Merkel nützen dürfte.