Wirtschaft

Verlustgefahr

Schulden: Venezuela droht im Chaos zu versinken – und es wird fraglicher, ob der Staat seine Schulden noch bedienen kann. Die Finanzwelt ist alarmiert, der Schaden für Anleger wäre beträchtlich. Allein der Ausgabewert der Staatsanleihen summiert sich auf 37 Milliarden Dollar (34,5 Milliarden Euro). Zusammen mit Firmenanleihen, für die der Staat garantiert, kommen mehr als 100 Milliarden Dollar Schulden zusammen, ein Großteil davon im Ausland. Schon jetzt müssen Anleger, wenn sie die Papiere verkaufen, erhebliche Abschläge hinnehmen.

Ausfallrisiko: Stellt Venezuela die Zinszahlungen ein, droht auch ein Totalausfall der Anleihen. Wie viel Geld von deutschen Anleger genau gefährdet ist, lässt sich nicht beziffern – über Geldanlagen im Ausland wird keine genaue Statistik geführt.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.