Bonität

Rating-Ausblick für die Türkei erneut negativ

Bangalore. Der Türkei droht die nächste Herabstufung ihrer Bonitätsnote. Die Ratingagentur Moody's senkte ihren Ausblick für das Land auf "negativ" von zuvor "stabil". Die Beurteilung der langfristigen Verbindlichkeiten werde zunächst mit "Ba1" und damit im spekulativen Bereich beibehalten. Die Bewertung spiegele unter anderem die schwächeren Wachstumsaussichten der Wirtschaft wider. Die Arbeitslosigkeit in der Türkei ist auf dem höchsten Stand seit sieben Jahren. Die Inflation hat zuletzt die Zehn-Prozent-Marke durchbrochen. Die US-Ratingagentur Fitch hatte Ende Januar die Kreditwürdigkeit der Türkei auf Ramschniveau herabgestuft. Die politische Entwicklung nach dem Putschversuch im Sommer habe die Wirtschaftsleistung geschwächt, begründete sie den Schritt.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.