Bundesnetzagentur

Erneut Beschwerden über Postdienstleistungen

Bonn. Die Bundesnetzagentur hat in diesem Jahr deutlich mehr Beschwerden über mangelhafte Postdienstleistungen erhalten als 2015. Insgesamt seien bei der Aufsichtsbehörde 3858 Klagen über Probleme im Zusammenhang mit der Paket- und Briefzustellung eingegangen, ein Anstieg von über 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr, berichtete Netzagentur-Präsident Jochen Homann. Ein Anzeichen für gravierende Mängel bei der Paket- und Briefzustellung ist der Anstieg der Beschwerden nach Einschätzung der Behörde aber nicht. Gemessen an der Zahl der Postsendungen sei die Zahl der Beanstandungen nach wie vor gering, sagte ein Behördensprecher.