Bundesbank

Bürger horten immer noch Mark und Pfennig im Milliardenwert

Frankfurt/main. Knapp 15 Jahre nach der Euro-Bargeldeinführung sind immer noch D-Mark im Milliardenwert im Umlauf. Ende November waren nach Angaben der Deutschen Bundesbank
167 Millionen Scheine und 23,5 Milliarden Münzen nicht zurückgegeben. Sie haben einen Gesamtwert von 12,73 Milliarden Mark (6,51 Milliarden Euro). Pro Jahr würden im Schnitt 100 Millionen D-Mark in Euro gewechselt – so auch in diesem Jahr. „Wir gehen davon aus, dass weiterhin D-Mark umgetauscht wird.
Es werden aber nie alle noch ausstehenden Banknoten und Münzen zurückgegeben werden“, sagte der Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele. Bei der Bundesbank kann die D-Mark unbefristet in Euro gewechselt werden.