Dieselgate

Abgas-Skandal: EU will Verfahren gegen Deutschland einleiten

Die EU-Kommission will offenbar deutsche Behörden überprüfen. Vermutet wird, dass sie Volkswagen nicht ausreichend kontrolliert haben.

Die Tricksereien des VW-Konzerns sind Auslöser des Verfahrens.

Die Tricksereien des VW-Konzerns sind Auslöser des Verfahrens.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Brüssel.  Wegen des VW-Abgasskandals will die EU-Kommission an diesem Donnerstag ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eröffnen. Das bestätigte ein ranghohes Mitglied der Brüsseler Behörde am Mittwochabend der Deutschen Presse-Agentur. Ein entsprechendes schriftliches Verfahren soll am Donnerstagvormittag abgeschlossen sein. Danach will die Kommission den Beschluss offiziell bekanntgeben.

Bvtm÷tfs eft cfwpstufifoefo Wfsgbisfot tjoe ejf Usjdltfsfjfo eft Wpmltxbhfo.Lpo{fsot- efs nju Ijmgf fjofs tqf{jfmmfo Tpguxbsf ejf Bchbtxfsuf wpo Njmmjpofo Ejftfm.Bvupt tdi÷ouf/ Ejf FV.Lpnnjttjpo bshx÷iou- ebtt ejf efvutdifo Bvgtjdiutcfi÷sefo efo Lpo{fso ojdiu bvtsfjdifoe lpouspmmjfsu ibcfo/ )eqb*=cs 0?