Essen/Rüsselsheim

Studie: Opel lässt fast jedes zweite Auto selbst zu

Essen/Rüsselsheim. Der Autohersteller Opel und seine Händler haben in den ersten zehn Monaten in Deutschland so viele Autos auf eigene Rechnung zugelassen wie seit zehn Jahren nicht mehr. Mit 90.463 Fahrzeugen und einem Anteil von 44,1 Prozent Eigenzulassungen lagen die Rüsselsheimer nach einer Auswertung des Forschungszentrums CAR an der Universität Duisburg-Essen noch vor den Importeuren Nissan (42,2 Prozent) und Renault (37,7 Prozent).

Auch sie erreichen der Studie zufolge ein Zehnjahreshoch wie die deutschen Premiumanbieter Mercedes und Audi. Im Schnitt werden knapp 30 Prozent der deutschen Neuwagen von den Herstellern oder ihren Händlern zugelassen. Laut CAR werden es 2016 erstmals insgesamt eine Million Autos sein.