Frankfurt/Main

Achleitner soll Chef im Deutsche-Bank-Aufsichtsrat bleiben

Frankfurt/Main.  Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat Paul Achleitner für eine zweite Amtszeit als Chef des Gremiums nominiert. Auf einer Sitzung Ende Oktober hätten sich die Mitglieder einstimmig für den 60-jährigen Achleitner entschieden, teilte die Deutsche-Presse-Agentur unter Berufung auf Aufsichtsratskreise mit. Der Nominierung sei eine Bewertung der Arbeit des gesamten Kontrollgremiums vorangegangen. Die Entscheidung sei mit den größten Investoren der Bank abgesprochen worden, sodass einer Wiederwahl im Mai 2017 nichts mehr entgegenstünde.

Die Bank befindet sich derzeit in der wohl größten Umbauphase seiner Geschichte und muss zahlreiche Rechtsstreitigkeiten bewältigen.