LG Electronics

Elektronikkonzern zieht von London nach Eschborn

Seoul. Der südkoreanische Elektronikkonzern LG zieht mit seiner Europazentrale von London nach Eschborn bei Frankfurt/Main. Das Unternehmen wolle alles unter ein Dach bringen, sagte der für Personalfragen zuständige Vizepräsident Oliver Grohmann in Seoul. Deutschland habe einen größeren „Strategiewert“ als Großbritannien. Den Umzug beschrieb der Deutsche als große Herausforderung. LG habe in Deutschland keinen starken Namen wie in Südkorea oder in den USA. LG ist nach Samsung der zweitgrößte südkoreanischen Elektronikhersteller.