Edelmetall

Privatleute in Deutschland besitzen Rekordmenge an Gold

Frankfurt/Main. Angesichts niedriger Sparzinsen kaufen die Deutschen offenbar mehr Gold als Wertanlage. Privatleute besitzen mittlerweile die Rekordmenge von 8672 Tonnen des Edelmetalls – 4705 Tonnen in Form von Barren und Münzen, was 69 Gramm für jeden Deutschen über 18 Jahre bedeutet, knapp 4000 Tonnen als Schmuck. Diese Zahlen haben Forscher der Steinbeis-Hochschule für die Reisebank zusammengetragen. Im Vergleich zu 2014 legte der private Goldschatz um 477 Tonnen zu. Der Wert zum Zeitpunkt der Studie betrug 375 Milliarden Euro.