Tech-Konzern

Apple verkauft weniger Smartphones

New York. Beim Technologiekonzern Apple hält die Talfahrt an. Im vierten Quartal des Geschäftsjahres (bis 24. September) fiel der Umsatz um neun Prozent auf 46,85 Milliarden Dollar. Apple verkaufte mit 45,51 Millionen Smartphones fünf Prozent weniger Geräte als im Vorjahreszeitraum. Das ist der dritte Rückgang in Folge. Damit schließt der Konzern erstmals seit 2001 das Jahr mit einem Umsatzrückgang ab. Vor allem wegen wachsender Konkurrenz aus Asien gehen die Zahlen zurück. Im Hoffnungsmarkt China brach der Umsatz um 29,8 Prozent ein.