Ausbildung

Azubis soll schneller geholfen werden

München/Berlin. Bei Problemen in der Lehre sollen Azubis künftig rascher einen Ansprechpartner finden und Unterstützung bekommen. Wie in Bayern soll dafür auch in anderen Pilotregionen ein eigenes Beschwerdemanagement erprobt werden, sagte der Ausbildungsexperte des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Markus Kiss. Unter anderem sei geplant, den Informationsfluss bei Schwierigkeiten zu verbessern und alle Beteiligten wie Berufsschulen, Betriebsräte sowie die Ausbildungsberater und die Arbeitgeber einzubinden, sagte Kiss.