Künstliche Intelligenz

Haushaltsroboter sollen nur helfen, nicht mitdenken

Berlin. Die Mehrzahl der Verbraucher in Deutschland will sich das Denken von elektronischen Helfern nicht abnehmen lassen. Zwar finden 63 Prozent der Befragten künstliche Intelligenz in elektronischen Geräten interessant, 84 Prozent halten es aber für wichtig, dass intelligente Haushaltsroboter, smarte Autos oder Medizin-Elektronik den Menschen nur assistieren – und dabei in Grenzen bleiben. Das ergibt sich aus dem Trend-Index zur Messe Electronica, der in München vorgestellt wurde. Dafür wurden 7000 Verbraucher in sieben Ländern online befragt, darunter 1000 in Deutschland.