Bonn

Post erwartet Paket-Rekord vor Weihnachten

Bonn. Die Deutsche Post peilt im wichtigen Weihnachtsgeschäft einen neuen Rekord im Paketgeschäft an und will weiter expandieren. Der deutsche Marktführer wolle ab 2017 auch in Spanien und Portugal zustellen, sagte Finanzchefin Melanie Kreis. „Wir arbeiten an den weißen Flecken, die es dort in Europa noch auf der Karte gibt“, sagte Kreis. In Spanien und Portugal habe die Post bereits eine Tageszustellung im Express-Bereich – „wir können dies auch mit Paketen leisten“, sagte Kreis. Der Konzern ist im Paketgeschäft aktuell in 18 europäischen Ländern aktiv.

Unterdessen erwartet die Post ein gutes Weihnachtsgeschäft: „Wir liefern in Deutschland im Durchschnitt bis zu vier Millionen Pakete pro Tag aus, vor Weihnachten werden es mehr als acht Millionen sein. Dies wäre ein neuer Rekord“, sagte Kreis. Zuwächse im vierten Quartal könnten dem Konzern helfen, das Jahresziel zu erreichen. Der operative Gewinn soll auf 3,4 bis 3,7 (Vorjahr: 2,41) Milliarden Euro steigern.

In der Bundesrepublik hatte die Post nach eigenen Angaben im Paketgeschäft einen Marktanteil von rund 44 Prozent – nach 39 Prozent im Jahr zuvor. Die Post will Wettbewerbern wie UPS oder Hermes Marktanteile abjagen. Kreis erwartet, dass der Paketmarkt in Deutschland weiter zulegt: „Wir gehen weiter davon aus, dass der Paketmarkt in Deutschland jährlich zwischen fünf und sieben Prozent wachsen wird. Und wir wollen schneller wachsen als der Markt.“