Berlin

TUIfly erwartet ab Sonntag normalen Flugbetrieb

Berlin. Nach den massiven Ausfällen der vergangenen Tage geht der Ferienflieger TUIfly wieder von einem weitgehend normalen Flugbetrieb ab Sonntag aus. „Voraussichtlich werden 115 Flüge starten“, heißt es in einer Erklärung, die die Airline am Freitag nach einem Schlichtungsgespräch im niedersächsischen Wirtschaftsministerium verbreitete. Aus operationellen Gründen müsse TUIfly aber am Samstag große Teile des Flugprogramms streichen – 118 Flüge seien davon betroffen. Parallel organisiere TUI Zusatzflüge.

Zuvor hatte der Reisekonzern eingelenkt und war den Forderungen der Arbeitnehmer mit einer mindestens dreijährigen Standort- und Tarifgarantie entgegengekommen. Zudem wurde eine Entscheidung über die geplante Neuordnung nun von Ende September auf Mitte November verschoben, um mehr Zeit für die Suche nach gangbaren Alternativvorschlägen zu geben.

Vor einer Woche war bekanntgeworden, dass TUIfly in eine neue Dachholding unter Führung von Etihad integriert werden soll. Arbeitnehmervertreter befürchten Job-Verluste. Seitdem führen kollektive Krankmeldungen der Besatzungen zu Flugausfällen und massiven Verspätungen. TUIfly ist nun darauf angewiesen, dass sie wieder zum Dienst kommen. Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) sprach von einem guten Signal und forderte auch eine Aufarbeitung der vergangenen Spannungen.