Rücknahme

Glassplitter in Mischgemüse bei Kaufland gefunden – Rückruf

Wegen Glassplitter hat ein Lebensmittelhersteller eingewecktes Mischgemüse zurückgerufen. Die Gläser wurden bei Kaufland angeboten.

Mehr als 5000 Gläser des bei Kaufland angebotenen Mischgemüses sind von dem Rückruf betroffen.

Mehr als 5000 Gläser des bei Kaufland angebotenen Mischgemüses sind von dem Rückruf betroffen.

Foto: Hersteller/Imago/Montage FMG

Regensburg.  Der Lebensmittelhersteller Anatol ruft eingewecktes Mischgemüse zurück, weil in einem der Gläser Glassplitter gefunden worden sind. Laut einer Mitteilung des Unternehmens aus dem bayerischen Regensburg handelt es sich dabei um „DILEK Eingelegtes Mischgemüse nach türkischer Art 690g“, die bei Kaufland mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 4. Februar 2019 verkauft wurden.

Insgesamt sollen 5244 Gläser von dem Rückruf betroffen sein. Für den Verbraucher besteht aber offenbar kein hohes Risiko, eines der Gläser gekauft zu haben: Ein großer Teil der Charge sei laut einem Sprecher bereits „in den Kaufland-Märkten blockiert und aus dem Verkauf genommen“ worden.

Kunden bekommen Geld zurück

Kunden, die dennoch eines der Gläser gekauft haben, werden aufgefordert, das Produkt zu Kaufland zurückzubringen. Sie bekommen dafür den Kaufpreis zurückerstattet. (bekö)