Verbraucher

EU-Kommission lockert Verbot für Roaming-Gebühren

Brüssel.  Der im vergangenen Jahr beschlossene Wegfall der Roaming-Gebühren ab Juni 2017 soll doch nur eingeschränkt gelten. Nach dem Willen der EU-Kommission sollen Handynutzer im EU-Ausland künftig nur 90 Tage pro Jahr ohne Zusatzkosten telefonieren können. Sie fürchtet, dass Kunden bei einem billigeren ausländischen Anbieter einen Vertrag abschließen könnten, ihn aber im Heimatland nutzen. Dies könne langfristig zu steigenden Preisen führen.