Energie

Gazprom-Gewinn schrumpft im ersten Quartal um fünf Prozent

Moskau. Auch wegen drastisch gesunkener Gasexporte in die Ukraine ist der Gewinn des russischen Energieriesens Gazprom im ersten Quartal um 5,1 Prozent eingebrochen. Der Staatskonzern erzielte einen Überschuss von 362,3 Milliarden Rubel (5,05 Mrd. Euro). Der Umsatz erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fünf Prozent auf 1,737 Billionen Rubel – Medien zufolge unter anderem wegen des guten Geschäfts mit EU-Kunden. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) sei um 24 Prozent auf 443,9 Milliarden Rubel eingebrochen.