Diesel-Skandal

Gericht entscheidet in Musterprozess über VW-Klagen

Frankfurt/main. Die Schadensersatzklagen von Anlegern gegen Volkswagen im Diesel-Skandal werden in einem Musterverfahren vor dem Oberlandesgericht (OLG) Braunschweig geklärt, legte das Landgericht Braunschweig fest. Das OLG bestimmt nun, wessen Verfahren repräsentativ für Hunderte Anleger entschieden wird. Dieser Beschluss werde frühestens im vierten Quartal 2016 gefasst. Die Kläger werfen VW vor, über die gesetzeswidrige Manipulation von Diesel-Fahrzeugen zu spät informiert zu haben. Durch den Kursverlust der VW-Aktien sei den Investoren ein Schaden entstanden.