E-Commerce

Milliarden-Investition: Walmart greift Amazon an

Der größte US-Einzelhändler Walmart kauft für 3,3 Milliarden Dollar den Online-Händler Jet.com. So will er Kunden von Amazon gewinnen.

Ein Walmart-Schild in Mexico City. Der größte US-Einzelhändler investiert in das Online-Geschäft.

Ein Walmart-Schild in Mexico City. Der größte US-Einzelhändler investiert in das Online-Geschäft.

Foto: © Edgard Garrido / Reuters / REUTERS

Bentonville.  Walmart greift mit der milliardenschweren Übernahme des Online-Händlers Jet.com im umkämpften E-Commerce-Geschäft an. 3,0 Milliarden Dollar in bar und zusätzliche 300 Millionen Dollar in eigenen Aktien lässt sich der größte Einzelhändler der USA das rasant wachsende Start-up kosten, wie die Unternehmen am Montag mitteilten. Insgesamt legt Walmart damit umgerechnet etwa drei Milliarden Euro auf den Tisch.

„Wir suchen nach Wegen, unsere Preise zu senken, unser Sortiment zu erweitern und das simpelste und einfachste Shopping-Erlebnis zu bieten“, verkündete Walmart-Chef Doug McMillon. Mit dem Zukauf bringt sich der im Online-Geschäft ins Hintertreffen geratene Handelsgigant in Stellung, um Boden gegenüber Konkurrenten wie Amazon gut zu machen. Die Übernahme soll in diesem Jahr abgeschlossen werden, muss aber noch von den US-Aufsichtsbehörden genehmigt werden. (dpa)