US-Börse

Aktienhändler an der Wall Street feiern historisches Hoch

Rekordstimmung an der Wall Street. Der US-Aktienindex kletterte erstmals über 18.600 Punkte. Bill Gates hatte seine Finger im Spiel.

Die Geschäfte laufen derzeit gut an der New Yorker Wall Street. Die Aktien erreichten am Mittwoch neue Höchststände.

Die Geschäfte laufen derzeit gut an der New Yorker Wall Street. Die Aktien erreichten am Mittwoch neue Höchststände.

Foto: Carlo Allegri / REUTERS

New York.  Eine starke Quartalsbilanz des Software-Giganten Microsoft hat den US-Leitindex Dow Jones Industrial erstmals in seiner 120-jährigen Geschichte über die Marke von 18.600 Punkten getrieben.

An seinem neunten freundlichen Handelstag in Folge legte der Dow um 0,19 Prozent zwar zum Börsenschluss auf „nur“ 18.595 Punkte zu – zuvor war er aber zeitweise bis auf 18.622 Punkte geklettert. Microsoft, das Unternehmen des Internet-Milliardärs Bill Gates, lieferte die Vorlage. Der Konzern ist mit seinem großen Umbau hin zu Cloud-Diensten endlich vorangekommen und konnte im vergangenen vierten Geschäftsquartal die Erwartungen der Anleger übertreffen. Das bescherte den Aktien letztlich ein Kursplus von 5,31 Prozent auf 55,91 US-Dollar – und zog die anderen Aktien mit. (dpa)