Agrarsubvention

EU-Länder helfen Milchbauern mit 500 Millionen Euro

Brüssel. Mit einem neuen 500 Millionen Euro schweren Paket hilft die EU Milchbauern und anderen krisengebeutelten Landwirten. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) geht davon aus, dass Bauern „im vierten Quartal dieses Jahres“ Geld sehen könnten. Um das Überangebot an Milch in den Griff zu bekommen, will die EU 150 Millionen Euro an Milcherzeuger zahlen, die ihre Produktion drosseln. Derzeit können viele Bauern nicht mehr kostendeckend wirtschaften. Die übrigen 350 Millionen Euro gehen an die EU-Staaten zur weiteren Verteilung, davon der größte Betrag von knapp 58 Millionen Euro an Deutschland. Die Bundesregierung könnte diesen Betrag mit eigenen Mitteln noch verdoppeln.