Daimler

Konzern liefert Lkw-Ersatzteile aus dem 3-D-Drucker

Stuttgart. Die Lkw-Sparte von Daimler will Ersatzteile künftig mit 3-D-Druckern produzieren. Von September an seien die ersten 30 Original-Ersatzteile aus Kunststoff im Angebot, sagte Andreas Deuschle, Marketingchef des Kundendienstes und Ersatzteilgeschäfts von Daimler Trucks. Die Fertigung solle zügig ausgebaut werden. Die Teile aus dem Drucker wie etwa Abstandshalter, Aufhängungen oder Kabelkanäle hätten die gleiche Qualität wie die aus herkömmlichen Produktionsanlagen. Vor allem Ersatzteile für nicht mehr aktuelle Baureihen könnten günstiger hergestellt werden.