Tabakwaren

Weniger Zigaretten in Deutschland hergestellt

Wiesbaden. Die Einführung von Schockfotos und größeren Warnhinweisen auf Zigarettenschachteln wirkt offenbar: Im zweiten Quartal 2016 sank die Menge der in Deutschland hergestellten Zigaretten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 15,4 Prozent auf 17,2 Milliarden Stück, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Insgesamt wurden im Zeitraum April bis Juni Tabakwaren im Verkaufswert von 5,9 Milliarden Euro versteuert, 0,6 Milliarden Euro weniger als im zweiten Quartal 2015. Seit Mai gilt in Deutschland die EU-Tabakrichtlinie, die neue Warnhinweise und Schockfotos vorschreibt.