Textilindustrie

Firmen zahlen fast vier Jahre nach Fabrikbrand Entschädigung

Berlin. Mehr als dreieinhalb Jahre nach dem Brand in einer Textilfabrik in Bangladesch mit 113 Toten sind Überlebende und Hinterbliebene entschädigt worden. Im Juni hätten alle das ihnen zugesagte Geld erhalten, berichtete die „Kampagne für Saubere Kleidung“ in Berlin. Ermöglicht habe dies eine Stiftung für die Opfer des Brands in der Tazreen-Fabrik, für die die Textilkette C&A und die Fung-Stiftung aus Hongkong je eine Million Dollar (900 Millionen Euro) bereitgestellt hätten. Der deutsche Discounter KiK habe wie Walmart (USA) und El Corte Ingles (Spanien) erheblich weniger beigesteuert.