Litauen

Präsidentin wirbt um deutsche Investitionen

Vilnius. Die litauische Staatspräsidentin Dalia Grybauskaite wirbt für ein verstärktes Engagement deutscher Unternehmen in dem Baltenstaat. „Deutsche Investitionen sind immer willkommen, weil sie mit der deutschen Mentalität und Geschäftskultur einhergehen. Und das ist sehr wichtig“, sagte Grybauskaite in der Hauptstadt Vilnius. Derzeit seien mehr als 400 Firmen aus Deutschland in Litauen tätig. In einer Umfrage der Deutsch-Baltischen Handelskammer aus dem Frühjahr zeigten sich die deutschen Unternehmen vor Ort mit dem Wirtschaftsstandort Litauen zufrieden.