Air Berlin

Fluggesellschaft fliegt nur noch mit geleasten Maschinen

Berlin. Air Berlin hat sich von ihren letzten eigenen Flugzeugen getrennt. Die stark angeschlagene Fluggesellschaft fliegt jetzt ausschließlich mit geleasten Maschinen, wie ein Sprecher des Unternehmens am Sonntag auf Anfrage sagte, weitere Einzelheiten nannte er nicht. Es sei nicht ungewöhnlich, dass Airlines keine eigenen Maschinen besäßen. Air Berlin will künftig ausschließlich mit Flugzeugen von Airbus fliegen, um die Kosten für Pilotenschulung und Wartung niedrig zu halten. Das Unternehmen steckt seit Jahren tief in den roten Zahlen, Großaktionär Etihad aus Abu Dhabi hält die Berliner in der Luft.