Luftverkehr

Lufthansa-Chef: Fliegen wird für Passagiere billiger

Frankfurt/Main. Fliegen wird nach Einschätzung des Lufthansa-Chefs Carsten Spohr in diesem Jahr für die Passagiere noch billiger. Die Erlöse pro Sitzplatz seien weiterhin rückläufig, sagte der Chef des größten Luftverkehrskonzerns Europas. Als Gründe nannte er die weiterhin niedrigen Treibstoffpreise und die zunehmende Konkurrenz. Die eigene Billigtochter Eurowings sieht Lufthansa bereits gut aufgestellt, um andere Gesellschaften zu integrieren. Spätestens bei der nächsten Wirtschaftskrise erwartet Spohr Bereinigungen auf dem eng besetzten europäischen Luftfahrt-Markt. „Es gibt in Europa viele Gesellschaften, die zu klein sind zum Überleben und zu groß, um zu verschwinden. Wenn die Konsolidierung kommt, müssen wir bereitstehen.“