Rückzug

Commerzbank streicht in New York mehr als 100 Stellen

Frankfurt. Die Commerzbank baut in New York mehr als 100 Stellen ab. Ein Großteil des Abbaus soll bis zum Jahresende vollzogen sein, sagte Investmentbank-Vorstand Michael Reuther in einem Interview im Intranet der Bank. Teile des Zahlungsverkehrs in New York würden an andere Institute ausgelagert. Zudem ziehe man sich aus dem Geschäft mit Wertpapierleihen und strukturierten Finanzierungen in den USA zurück.