Energiewende

Experte prognostiziert lange Laufzeit für Kohlekraftwerke

Hamburg/Essen.  Deutschland benötigt nach Einschätzung des Industrieexperten Franz-Josef Wodopia noch viele Jahre lang Kohlekraftwerke für die Stromversorgung. „Wir brauchen sie mindestens bis 2050“, sagte der Geschäftsführer des Vereins der Kohlenimporteure, dem Kraftwerksbetreiber wie RWE, Uniper, Steag und EnBW angehören. „Wie es danach weitergeht, hängt davon ab, ob ein Durchbruch bei der massenhaften Speicherung von Strom aus erneuerbaren Energien gelingt.“ 2015 lag der Steinkohleanteil an der Stromerzeugung bei 18,2 Prozent. Steinkohle und Braunkohle stehen für gut 42 Prozent der deutschen Stromerzeugung.