Smartphone

Apple beim Discounter – Lidl verkauft das iPhone 5s

Lidl verkauft ab dem 9. Mai das iPhone 5s. Apples ehemaliges Flaggschiff wird damit zum Discounter-Produkt. Aber stimmt auch der Preis?

Das iPhone 5s von Apple ist zwar mit den gängigsten Apps noch immer kompatibel, aber mittlerweile in die Jahre gekommen.

Das iPhone 5s von Apple ist zwar mit den gängigsten Apps noch immer kompatibel, aber mittlerweile in die Jahre gekommen.

Foto: Daniel Bockwoldt / dpa

Essen.  Der Discounter Lidl verkauft ab dem 9. Mai ein iPhone in seinen Geschäften, online können Kunden das ehemalige Apple-Flaggschiff 5s schon jetzt kaufen. Lidl bietet das 16-Gigabyte-Modell ohne Simlock für 349 Euro an. Ein Grund für den Discounter-Ausverkauf des im September 2013 erschienenen Smartphones dürfte auch das neue iPhone SE sein, das Apple im März auf den Markt gebracht hat.

Denn das neue Modell bietet erstmals die aktuellste Apple-Technologie in einem handlichen 4-Zoll-Smartphone. Topmoderne Technik gab es zuvor nur in den wesentlich größeren Modellen iPhone 6s und iPhone 6s Plus.

iPhone 5s ist in die Jahre gekommen

Die Hardware im 4 Zoll großen iPhone 5s ist hingegen schon in die Jahre gekommen. Eine große Auswahl beim Design haben Lidl-Kunden nicht. Der Discounter bietet das Smartphone zumindest online lediglich in Gold an, auch die 5s-Ausführungen mit mehr Speicherplatz hat der Discounter nicht im Angebot.

Wer das iPhone 5s kaufen will, bekommt das Gerät zudem bei Konkurrenten günstiger als bei Lidl. Bei Amazon gibt es das iPhone 5s schon für 329 Euro, andere Online-Shops bieten das Gerät sogar für 315 Euro an. (DE/fel)

Dieser Text ist zuerst bei derwesten.de erschienen.